Weberei und Spinnerei

In den ehemaligen Lagerräumen der an die Windmühle angrenzenden Motormühle ist eine komplette Spinnerei und Weberei eingezogen. Durch glückliche Umstände konnte der Verein die Maschinen einer ehemals in Lechtingen betriebenen Handweberei übernehmen.

Während die Spinnmaschinen, die zum großen Teil von dem ehemaligen Betreiber selbst hergestellt bzw. umgebaut worden sind, noch auf ihre Wiederinbetriebnahme warten, wird an den Webstühlen bereits eifrig gearbeitet.

Seit 10 Jahren trifft sich eine Gruppe interessierter Frauen und Männer, die sich um die Maschinen und Webstühle kümmern, die aber auch die Wollverarbeitung mit Spinnrädern und Webstuhl alle beherrschen. So kann man bei allen Veranstaltungen hautnah erleben, wie aus Wolle ein Faden wird und dieser dann anschließend zu Stoffen weiter verarbeitet wird. Die Spinn- und Webfreunde treffen sich regelmäßig in der Mühle oder privat. Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen. In der Mühle haben schon einige das Spinnen gelernt oder wiedererlernt. Und wenn hier gesponnen wird, kommt immer etwas dabei heraus.

Die Spinn- und Webgruppe wird auch gerne als Gast gesehen bei verschiedenen Feierlichkeiten. So waren sie schon in Bad Rothenfelde, bei der Eröffnung des Hollager Heimathauses, auf der 750-Jahr-Feier der Gemeinde Hollage und auf dem historischen Markt der Gemeinde Wallenhorst vertreten. Nicht zu vergessen eine mehrtägige Ausstellung in der Katholischen Familienbildungsstätte in Osnabrück.