Schlepperfreunde

Erstmalig gesellten sich zu den Mühlenfreunden der Lechtinger Windmühle in 2004 die Schlepperfreunde Wallenhorst und veranstalteten parallel zum Öko- und Kunsthandwerkermarkt ihr erstes Traktorentreffen.

Die Schlepperfreunde hatten befreundete Vereine aus der näheren Umgebung eingeladen zu einem gemütlichen Beisammensein an der Windmühle. Die alten Traktoren durften natürlich nicht fehlen. Am Sonntag wurde dann nach einem aufbauenden Frühstück ordentlich gearbeitet. Die Traktoren wurden angeschmissen und es wurde gepflügt, geeggt, gedroschen, Holz gesägt und vieles mehr. Daneben war noch eine Feldschmiede in Aktion und in einem Zelt wurde die Verarbeitung von Wolle gezeigt.

Neben den alten Traktoren hatten die Schlepperfreunde auch viele alte Geräte mitgebracht und so gestalltete sich das ganze Treffen zu einer Art Open-Air-Museum. Viele Besucher wurden aufgrund der alten Geräte wieder an alte Zeiten erinnert und wußten aus ihren eigenen Erlebnissen dann einiges zu berichten.

Einen kleinen Überblick über die vielen Aktivitäten kann man sich anhand der folgenden Fotos machen.
Fachsimpeleien am alten Lanz waren ebenso selbstverständlich, wie das stolze Präsentieren des herausgeputzten Porsche-Traktors. Insgesamt waren an diesem Tag über 70 Traktoren auf unserem Gelände zu bestaunen.
Bei herrlichem windigen Wetter konnte das von den Schlepperfreunden in mühsamer Arbeit gemähte Getreide gedroschen werden. Die alten Maschinen arbeiteten, als wären sie erst gestern das letzte Mal benutzt worden. Hier zeigt sich, mit wieviel Liebe und Begeisterung die Schlepperfreunde ihre Maschinen instand setzen und pflegen.
Auch die Feldschmiede war fast den ganzen Tag in Betrieb. Wo kann man sonst noch so etwas sehen?
Nach soviel staubiger und schweißtreibender Arbeit darf man sich auch sein verdientes Bierchen abholen, wenn's sein muß, auch mit dem 'Bierholtraktor'?
zurück