Mühlenmarkt
     
Seit 1990 veranstalten die Mühlenfreunde am Tag des Denkmals ein Fest um die Windmühle Lechtingen. Aus dem Öko- und Kunsthandwerkermarkt der früheren Tage ist mittlerweile der Mühlenmarkt geworden.

In diesem Jahr ist der Tag des Denkmals am Sonntag, den 11. September.
Es wird möglich sein, an diversen Führungen teilzunehmen. Der Mühlenladen ist geöffnet und für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Die Schlepperfreunde werden mit verschieden landwirtschaftlichen Maschinen zur Mühle kommen und sicherlich auch ein paar ihrer historischen Trecker mitbringen. Der Motorenfachmann der Schlepperfreunde wird auch den Einzylindermotor der Marke Herforder in der Motormühle starten und für Fachfragen zur Verfügung stehen.
Der Fachmann für historische Motorsägen, Andreas Meyer wird einen Teil seiner Sammlung von Motorsägen aus den 20er bis 70er Jahren live vorführen.
Die Sammlung umfasst Motorsägen aus den USA, Australien und Europa,
wobei manche Modelle selbst für zwei kräftige Männer Schwerstarbeit bedeuten.
Außerdem gibt es während des Festes auch Live Musik von der Kilkenny Band
Holzschnitzer, Holger Döpke wird vorbei kommen und aus einem dicken Eichholzstam einen Bären machen.
Für die Kinder baut der Mühlenverein eine Hüpfburg auf und der Kaninchenzuchtverein kommt mit Kaninchen zum Streicheln.
Der Verein hofft auf guten Wind, damit es Ihnen ermöglicht werden kann die Mühle in Aktion zusehen.

Die Schlepperfreunde Wallenhorst haben in den letzten Jahren diverse Stationärmotoren mitgebracht und in Gang gesetzt. Dank dieser kleinen mobilen Motoren waren die Landwirte in früherer Zeit auch schon in der Lage verschiedenste Arbeiten maschinell vorzunehmen, ohne gleich einen großen Traktor ihr Eigen nennen zu müssen. Daneben wurden auch die alten liebevoll restaurierten Traktoren zur Schau gestellt..

Bei einem Glas Bier und einer Schmalzschnitte ließ es sich hervorragend über die Vorzüge dieser alten Maschinen diskutieren.Bei einem Glas Bier und einer Schmalzschnitte ließ es sich hervorragend über die Vorzüge dieser alten Maschinen diskutieren.

Dann haben Mitglieder der Schlepperfreunde auch den alten Herforder Motor der Lechtinger Mühle restauriert. Seit Anfang des Jahres läuft der Motor wieder und wartet jetzt darauf, dass es Arbeit für ihn gibt. Das heißt, die Motormühle muss schnellstens wieder gangbar gemacht werden. Die Restaurierung des Herforders war nicht so einfach. Der Kolben, die Pleuelstange, die Lager und auch die Kurbelwelle mussten repariert werden. Die Ventilsteuerung und die Ölschmierung wurden ebenfalls überholt und wieder angebaut. Die Wasserkühlung und die Druckluftanlage zum Anlassen des Motors sind noch nicht original, aber im provisorischen Zustand vorhanden.

Einige Impressionen von den Aktivitäten der Schlepperfreunde Wallenhorst in den letzten Jahren.
Zum Bierholen standesgemäß mit dem Traktor!
Das könnte ein "Dieselgespräch" sein?
Ein alter "Lanz", immer gut anzusehen!
zurück